Am Freitag Abend hatte die Ü32 erst einmal ein Problem der anderen Art.

Die Schiedsrichter Podas und Braun mussten leider absagen.

Eine extra organisierte Schiedsrichterin ist krankheitsbedingt auch noch kurzfristig abgesprungen. Somit musste eine interne Lösung her.

Holger Seemann sprang ein und machte seine Sache wirklich ordentlich.

Mit Empor Stendal hatte man eine wirklich Spielstarke Mannschaft zu Gast und das bekam man nach der 1:0 Führung durch Christian Prang auch sofort zu spüren. Innerhalb kürzester Zeit bekam man 3 Dinger eingeschenkt und die erste Unruhe machte sich breit.

Nach dem 2:3 Anschlusstreffer durch Mike Klenge keimte aber wieder Hoffnung auf.

Als dann Achim Wendt noch eine Unachtsamkeit eines Empor Verteidigers zum 3:3 ausnutzte war das Spiel wieder komplett offen.

Die zweite Halbzeit war dann wieder etwas ausgeglichen und es gab auf beiden Seiten immer wieder Chancen.

Maik Luschnat nutzte seine und schoss Möringen damit zu einem glücklichen 4:3 Sieg.

Aufstellung: Ritzmann,Schimoneck,Zimmer,Luschnat Maik,Marko, Wendt Rainer,Achim,Mispelbaum,Grabb,Wesche,Jaeger,Klenge,Müchow,Prang