Artikel aus der lokalen Presse rund um den MSV

Wenn unsere Mitglieder zum Jahresbeginn zusammen kommen, dann heißt es ausnahmsweise mal nicht „das Runde muss ins Eckige“ – sondern die Kugel muss über das Netz.

Geladen haben unsere Volleyballer wieder zum kleinen internen Kräftemessen und gefolgt sind alle spielhungrigen und siegessicheren Sektionsmitglieder von Tischtennis bis Fußball. Motiviert durch eine große Portion an Spaß und sportlichem Ehrgeiz, konnte diese Jahresauftaktveranstaltung gestern Abend in Möringen wieder zu einem großartigen Event werden. 8 Mannschaft, aber ein großes „rot-weißes“ Team. Der Möringer SV ist stolz auf diesem Zusammenhalt.

An dieser Stellen sagen wir noch einmal Dankeschön an alle teilnehmenden Spieler, an die gute Verpflegung durch unsere Volleyballmädels und an alle Organisatoren im Hintergrund.

Wir wünschen allen ein gesundes Jahr 2023 mit persönlichem Glück und natürlich vielen sportlichen Erfolgen.

Wenn das DFB-Mobil in unsere kleine Pappelarena in Möringen einrollt, heißt es Töppen schnüren und die Bälle zum Glühen bringen. Für unsere Nachwuchskicker ist dieser Besuch immer ein ganz besonderes Erlebnis.

Am vergangenen Mittwoch kamen unsere G-Junioren mit Trainerin Sina Jaeger in diesen Genuss und erhielten von den beiden DFB-Referenten Uwe Pape und Gerhard ter Burg eine 90 minütige und abwechslungsreiche Trainingseinheit mit und ohne Ball geboten.

Seit 2009 besucht das DFB-Mobil im Gebiet des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA) die Trainerinnen und Trainer direkt in den Vereinen und seit 2011 auch Lehrkräfte in Schulen. Ziel ist es, den Nachwuchstrainern direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben. Darüber hinaus erhalten die Vereinsmitarbeiter und Lehrer Informationen über die aktuellen Themen des Fußballs – Qualifizierung, Amateurfußballkampagne und Landesverbandsthemen.

Der Möringer SV bedankt sich für diese tolle Unterstützung und freut sich schon auf den nächsten Besuch des DFB-Mobils.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch noch einmal an unsere Bambini-Eltern, welche im Hintergrund der Trainingseinheit für eine großartige Rundumbetreuung und Teamverpflegung gesorgt haben. WIr sind stolz auf diesen Zusammenhalt.

Malermeister Olaf Drawehn aus Nahrstedt sponsert für die Herrenmannschaft des Möringer SV einen neuen Ballsatz für deren Trainingsbetrieb und wünscht für die laufende Saison weiterhin viel Erfolg.
Vereinsvorstand, Spieler und Trainerteam bedanken sich für die finanzielle Unterstützung und das dem Verein entgegengebrachte Vertrauen.

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit.
Möringer Sportverein e.V.

IHR MALER – Olaf Drawehn
Deetzer Weg 17 39576 Stendal OT Nahrstedt
Tel: 039329 41 06 2 | Mobil: 0173 61 77 194 | E-Mail:

Wo er auftaucht, wird es bunt oder anders er bringt immer ordentlich Farbe in Ihr Leben.

Malermeister Andre´ Kubatzki aus Tangermünde ließ es sich heute nicht nehmen, auch bei den C-Junioren des Möringer SV ein wenig Farbe in Spiel zu bringen. Er überreichte, mit Unterstützung der kleinen Sponsoren-Assistentin Luisa Kujawski, zu Beginn des heutigen Kreisligaspiels einen professionellen Spielball der Marke DerbyStar. Spieler und Trainerteam waren begeistert und durften diesen auch sofort einsetzen. Das dieses Geschenk Glück bring, zeigte heute das Ergebnis von 7:0 gegen den FSV Havelberg 1911 e.V.

Kubatzki wünscht der Mannschaft weiterhin viel Erfolg in ihrer Saison und drückt die Daumen, dass seine bunte Kugel immer das richtige Tor trifft.
Lutz Kujawski (Sponsorenbeauftragter des Möringer SV) sowie der Nachwuchsvorstand unter Thomas Grabb und Michael Meinelt bedanken sich im Namen des Vorstandes für die Unterstützung und das dem Verein entgegengebracht Vertrauen. Auf eine gute Zusammenarbeit.

Malerbetrieb Kubatzki GmbH in Tangermünde
Gewerbepark 11
39590 Tangermünde
(039322) 7 25 85
(0160) 810 08 35

Feste soll man bekanntlich feiern, wie sie fallen.
Doch was macht man, wenn ein Virus namens Corona knapp zwei Jahren lang einen Strich durch diese Rechnung macht?

Im Jahre 1920 gegründet, rundete der Möringer Sportverein bereits 2020 auf seine volle Hundert. Gefeiert werden konnte aus allseits bekannten Gründen bis heute jedoch nicht. Aber dies soll sich nun ändern und unbedingt nachholt werden. Der Möringer SV plante im Juli diesen Jahres eine aufregende Sportwoche mit vielen tollen Events und Attraktionen. Alle Sektionenleiter des Vereins, berufen aus den Abteilungen Fußball, Volleyball, Tischtennis und Frauensport, trafen sich um Ideen und Anregungen zur gemeinsamen Durchführung auszutauschen.

„Wir möchten uns im HEUTE präsentieren und natürlich vom GESTERN erzählen.“

100 Jahre Möringer SV müssen gefeiert werden. Unser Rahmenprogramm steht. 💪🥳🔥
Den Auftakt der Sportwoche gibt am Montag, den 04.07.22 die Abteilung „Tischtennis“. Sie zeigen, dass ihr Sport auch außerhalb einer wetterfesten Halle durchaus Potential hat.
Richtig Potential hat in Möringen auch der Fußball. Von den Bambinis bis hin zu den Ü50-Oldies präsentieren sich in dieser Woche alle 8 Mannschaften in kleinen Wettkämpfen und Freundschaftsspielen.
Von Dienstag bis Samstag rollt aber nicht nur das beliebte runde Leder durch die Pappelarena, sondern fliegt am Freitag Abend auch übers Netz. Die Volleyballer planen ein kleines Turnier zum internen Kräftemessen aller Sektionen.
Die jungen und junggebliebenen Sportfrauen des MSV überraschen am Mittwoch und Donnerstag mit einer kleinen sportlichen Vorführung und einem Märchenspiel unter freiem Himmel.
Nach Abschluss aller sportlichen Aktivitäten heißt der Verein am Samstag Nachmittag gegen 16 Uhr dann den Oberbürgermeister, die Ortsbürgermeisterin, Sponsoren, Mitglieder und Ehrenamtliche auf dem Sportplatz in Möringen herzlich willkommen. DJ Lobo sorgt für Musik und Kinderbelustigung.

Was machst du am 20.08.22 ?
Richtig. Den Tischtennisschläger schwingen. Wie? Noch nicht angemeldet? Dann mal los. Bis 19.08.22 noch deinen Namen in den Lostopf bei Steffen Grabert und dann bist auch du im Doppel dabei. Aber auch wer nur Lust zum Zuschauen hat, ist beim MSV herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Wir freuen uns auf euch und ein spannendes Tischtennisturnier in Möringen (Sporthalle).

Saisonauftakt der Herren des Möringer SV

Zur neuen Saison 2022/23 begrüßt der Möringer SV in der Kreisoberliga drei Neuzugänge und verabschiedet altes Trainerteam.

Mit dem regulären Spielerwechsel von Christopher Bünning (SV Eintracht Vienau), dem Gastspieler Julian Müller (aktiv bei Blau-Weiß Dölau/Verbandsliga)
und dem neuen Trainer Dirksen Höft (FSV Heide Letzlingen) verstärkt sich der Möringer SV im Herrenbereich.
Ein großes Dankeschön an die abgebenden Vereine, für die unkomplizierten Wechsel.

Zum Saisonauftakt, am 01.07.2022 stellt sich Trainer Höft in Möringen den Männern als motiviert und erfolgsorientiert vor und fordert von Spieler und Verein
stets und ständig eine offene und ehrliche Kommunikation. Probleme sind da, um gelöst zu werden und Erfolg gibt leider es nur mit harter Arbeit. Wenn der Aufstieg
und die Meisterschaft als Saisonziel anvisiert werden soll, heißt es „schwitzen“ im Training und durchsetzen in den Wettkämpfen. „Gemeinsam werden wir es schaffen.“

Das Trainerteam Neffe – Gödecke wurde zeitgleich von Spielern und Verein mit dankenden Worten und kleinen Präsenten verabschiedet.
Tim Neffe, welcher von 2017 bis 2022 als Trainer und Co-Trainer beim MSV fungierte, wird sein Augenmerk nun vorrangig auf seine berufliche Zukunft legen, den Möringer SV aber weiterhin tatkräftig unterstützen, wenn es die Zeit zulässt.
Der Vorstand bedankt sich bei Trainer Heiko Gödecke für die, wenn auch recht kurze, aber sehr arbeitsintensive Trainerzeit der letzten Monate. In seiner Amtszeit hat er nicht nur den Spielern und dem Verein den Rücken gestärkt, sondern
auch noch die letzten Reserven mobilisiert. „Trotz Abstieg konnte man den Zusammenhalt der Mannschaft spüren. Unstimmigkeiten gibt es immer und überall, aber ein gemeinsam Ziel zu verfolgen, stärkt die Mannschaft ungemein.“

Der Vorstand des Möringer SV bedankt sich für die hervorragende Arbeit des alten Teams und freut sich zur kommenden Saison auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer. „Wir wünschen maximale Erfolge und ordentlich Durchhaltevermögen im Kampf um den Aufstieg. Vor allem aber, allen Gesundheit“