Beiträge

Zwei Spiele, zwei Siege und insgesamt 24 Treffer bekamen die Zuschauer am Samstag in der Pappelarena zu sehen!

Im ersten Spiel fegten die Männer der Reservemannschaft des MSV die Gäste aus Walsleben mit sage und schreibe 13:2 (!!) vom Platz. Bereits nach 27 Minuten war der Keks gegessen, denn da führte die Elf von Trainerduo Kujawski/Grabb bereits mit 5:0! Schon nach wenigen Sekunden eröffnete Jonas Gödecke den Torreigen. Die weiteren Treffer steuerten Sven Lübke (3), Richardt Klipp (3), Christian Prang (3), Daniel Drawehn (2) und erneut Jonas Gödecke bei. Selbst bei einem der zwei „Schönheitsfehler“ war der Schütze ein Möringer. Christian Podubrin-Wecke traf zum zwischenzeitlichen 7:1 ins eigene Tor. Der MSV schob sich durch die gleichzeitige Heimniederlage des Schönberger SV gegen SG Schinne/Uenglingen II vorerst auf Platz 1 der Tabelle!

Im Hauptspiel des Tages bezwang die erste Mannschaft in der Landesklasse die Gäste vom SV Grieben 47 ebenfalls überzeugend mit 6:2! Auch die Säger-Elf legte einen furiosen Start hin und führte nach 25 Minuten bereits mit 5:0! Christian Seidl war hier der Dosenöffner mit seinem Treffer in der 4. Minute. Zweimal Kevin Beyer, erneut Christian Seidl und Philipp Kühne sorgten bei einem Gegentreffer von Christian Welzin für den 5:1-Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte schaltete der MSV zwei Gänge zurück. Nachdem Aaron Kaul per Strafstoß noch auf 5:2 verkürzen konnte setzte der eingewechselte Sven Lübke mit seinem insgesamt vierten(!!) Treffer des Tages den Schlußpunkt! Der MSV rangiert nun trotz des 1:8 Debakels am ersten Spieltag bereits wieder auf dem 4.Platz des Klassements.

Der vergangene Spieltag brachte Auswärtssiege für beide Männermannschaften des MSV. 

Während die Reserve erneut mit Personalproblemen zu kämpfen hatte (Selbst die Trainer Lutz Kujawski und Thomas Grabb mussten die Töppen schnüren), sah es personell bei der Ersten Mannschaft wieder etwas besser aus.

Die Zweite Mannschaft tat sich in Rochau lange schwer und es musste ein Eigentor der Gastgeber als Dosenöffner herhalten. Doch dann setzte sich der MSV noch insgesamt verdient mit 1:4 durch. Die weiteren Treffer erzielten Marian Baehr und Christian Prang (2). Somit rangieren die Möringer vorerst auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Säger-Elf war in Tangerhütte auf Wiedergutmachung aus. Mit 0:8 fertigte man den gastgebenden SV Germania ab. Kevin Beyer eröffnete bereits in der 12. Minute den Torreigen. Schon zur Halbzeit waren die Messen gesungen, denn es hieß bereits 0:5. Die Treffer erzielten Kevin Beyer (3), Patrick Huch (2), Philipp Kühne (2) und Sven Lübke. Durch den klaren Erfolg schob sich der MSV vom letzten auf den sechsten Tabellenrang vor und verhinderte eindrucksvoll einen totalen Fehlstart.

Zum Saisonauftakt der beiden Männermannschaften gab es am Samstag Licht und Schatten. Während die zweite Mannschaft trotz Personalproblemen ihr Derby gegen die SG Schinne/Uenglingen II mit 4:1 gewinnen konnte, kam die ebenfalls stark ersatzgeschwächte Säger-Elf in der Landesklasse mit 1:8 gegen den Kreveser SV unter die Räder. 

Die Tore für die MSV-Reserve erzielten Jonas Gödecke (2), Marian Baehr und Christian Prang. Den Ehrentreffer für die erste Mannschaft markierte vor 64 Zuschauern Youngster Niklas Wendt.

Bereits am Freitag kamen die Ü32-Oldies des MSV ebenfalls in der Pappelarena gegen die Oldies der KSG Berkau nicht über ein 4:4 hinaus. Hier erzielten Mario Wesche (2), Steffen Säger und Rainer Wendt die Tore. Die Oldies, die auch nur mit zwölf Spielern auskommen mussten, lagen dabei zweimal mit zwei Toren vorn (2:0 und 4:2), ehe sie mit der letzten Aktion des Spiels nach einer Ecke noch den Ausgleich hinnehmen mussten.

Am 16.03.17 verlor der MSV gegen Aufbau Stendal II mit 6:9. Die Niederlage war unnötig, wenn auch unglücklich. Beide Doppel gingen jeweils knapp mit 2:3 verloren. Die Nummer 2, Steffen Grabert musste sich ebenfalls zwei Mal ganz knapp mit 2:3 geschlagen geben.
Beim nächsten Match am 24.03.17 wurden die Mannen des MSV nicht vollständig, konnten leider nur zu Dritt antreten. So stand es zu Beginn schon 0:4 (1 Doppel und 3 Einzel als nicht angetreten wird für die gegnerische Mannschaft gewertet). Aus den restlichen zehn Partien holte der MSV fünf Punkte, so dass am Ende eine 5:9 Niederlage zu Buche stand.

Am letzten Spieltag, dem 30.03.17, war die Mannschaft von TTF Stendal II in Möringen zu Gast. Nachdem die Doppelpartien mit 1:1 endeten, gewann Holger Becker, wie fast schon gewohnt, seine drei Einzelpartien. Steffen Grabert und Fred Eichmann konnten je zwei Einzelpartien für sich entscheiden, Rüdiger Brauer verlor, leider auch wie fast schon gewohnt, alle drei Partien. Am Ende stand es 8:6 für Möringen und für die Cracks war es ein gelungener Saisonabschluss.

Rückblickend war es für die Tischtennis-Männer des MSV ein positiver Einstieg in den Wettkampfbetrieb. Die Volksstimme sah es so:

Mit einem Punkt Rückstand folgen auf den Plätzen 6 und 7 der neu gemeldete Möringer SV und Blau-Gelb Goldbeck II. Die Möringer haben mit ihren gezeigten Ergebnissen bestätigt, dass sie in die 2. Kreisklasse gehören. Wie Aufbau II weisen sie zwei ausgeglichene Saisonhälften aus und haben in der Rückrunde fast ausschließlich knappe Resultate in der Ergebnisliste zu stehen. Hervorzuheben in der Rückrunde ist das 7:7 Unentschieden gegen Staffelsieger Rochau III. Auch gegen den Zweiten, Tangermünde V, verloren sie nur knapp mit 6:8. Insgesamt waren die Leistungen noch zu schwankend, z.B. die 6:8 Niederlage gegen TTC Lok Stendal VII am ersten Rückrundenspieltag, um noch besser abzuschneiden. Wenn Möringen neben dem besten Spieler dieser Staffel, H. Becker, und St. Grabert noch einen dritten stärkeren Spieler heranziehen, kann es für sie deutlich besser ausgehen.
Also eine gelungene erste Saison mit Luft nach oben. Holger Becker und Steffen Grabert (haben letzte Saison bei Uchtspringe gespielt) haben mit Platz 1 (41:4 Punkte) und Platz 12 (27:14 Punkte) in der Spielerrangliste der Staffel hervorragende Ergebnisse erzielt.

Die Nummer 3, Daniel Jacob (ebenfalls letztes Jahr bei Uchtspringe), hat eine gute Saison mit einem positiven Ergebnis (13:11 Punkte) abgeliefert.

Den größten Leistungssprung hat wohl der Neueinsteiger Fred Eichmann zu verzeichnen. Dies ist an der Punktwertung (9:26) zwar noch nicht abzulesen, aber die meisten Punkte (7) erspielte er in der 2. Saisonhälfte, wobei er sogar zwei Mal gegen die gegnerische Nummer 1 gewinnen konnte.

Die Nummer 6 der Möringer, Rüdiger Brauer (ebenfalls Neueinsteiger), hat es noch nicht geschafft, eine Einzelbegegnung für sich zu entscheiden. Aber die Ergebnisse der Rückrunde (allein 5 Mal knapp mit 2:3 verloren) lassen hoffen, dass es in der nächsten Saison klappt.

Die Möringer Nummer 5, Christian Köppe, ist in der Saison leider ausgestiegen.

Bei den Doppelpartien haben die Möringer ein ausgeglichenes Punkteverhältnis von 15:15 erreicht.

Insgesamt gab es für den MSV in der 1. Saison der 2. Kreisklasse 6 Siege, 3 Unentschieden und 7 Niederlagen zu verzeichnen. Am Ende sprang ein achtbarer 6. Platz heraus. Für die nächste Saison lautet das Ziel der Mannen unter die ersten drei der Tabelle einzukommen.

Auf jeden Fall ist ganz klar zu erkennen, dass das intensive Training Früchte trägt, und man darf gespannt sein auf die nächste Saison.