Beiträge

Am Freitag Abend hatte die Ü32 erst einmal ein Problem der anderen Art.

Die Schiedsrichter Podas und Braun mussten leider absagen.

Eine extra organisierte Schiedsrichterin ist krankheitsbedingt auch noch kurzfristig abgesprungen. Somit musste eine interne Lösung her.

Holger Seemann sprang ein und machte seine Sache wirklich ordentlich.

Mit Empor Stendal hatte man eine wirklich Spielstarke Mannschaft zu Gast und das bekam man nach der 1:0 Führung durch Christian Prang auch sofort zu spüren. Innerhalb kürzester Zeit bekam man 3 Dinger eingeschenkt und die erste Unruhe machte sich breit.

Nach dem 2:3 Anschlusstreffer durch Mike Klenge keimte aber wieder Hoffnung auf.

Als dann Achim Wendt noch eine Unachtsamkeit eines Empor Verteidigers zum 3:3 ausnutzte war das Spiel wieder komplett offen.

Die zweite Halbzeit war dann wieder etwas ausgeglichen und es gab auf beiden Seiten immer wieder Chancen.

Maik Luschnat nutzte seine und schoss Möringen damit zu einem glücklichen 4:3 Sieg.

Aufstellung: Ritzmann,Schimoneck,Zimmer,Luschnat Maik,Marko, Wendt Rainer,Achim,Mispelbaum,Grabb,Wesche,Jaeger,Klenge,Müchow,Prang

In den ersten 15 min hat der MSV ziemlich geschwommen und man brauchte eine Weile um in das Spiel zu finden .

Dank eines gut aufgelegten Ritze blieb es jedoch beim 0-0.
Nach der ersten Viertel Stunde bekam man das Spiel besser in den Griff.
Lutz machte dann das 1-0 aus halbrechter Position und überlupfte hierbei gekonnt den Torwart.
Danach war Andy Schulze zur Stelle, der nach einem schönen Pass in die Spitze völlig frei am rechten Pfosten stand und nur noch einschieben musste.
Anfang der zweiten Halbzeit nahm man Spiel zu locker und musste vollgerichtig schnell das 2-2 hinnehmen.

Direkt nach dem Anstoß tauchte Wesche vor dem Torwart auf und ließ diesen mit einer gekonnten Körpertäuschung ins leere springen und schob dann erfolgreich ins leere Tor ein.

Der Rest der zweite Halbzeit war ein offener Schlagabtausch. Bismark probierte es immer wieder mit langen Bälle wobei der MSV es immer wieder spielerisch zu lösen versuchte.

Am Ende brachte unsere gute Verteidigung die knappe Führung ins Ziel.
Fazit:Gut gekämpft bei schwülen tropischen Wetter.

Tore:1:0 Lutz Kujawski,2:0 Andy Schulze, 3:2 Mario Wesche

 

Aufstellung:Sven Ritzmann, Marko Luschnat, Maik Luschnat, Mario Jäger, Andy Zimmer, Thomas Grabb, Rainer Wendt, Andreas Schulze, Lutz Kujawski, Mario Wesche, Christian Prang,Daniel Mispelbaum

 

Die Ü32 feierte einen klaren 5:1 Erfolg gegen die bis Dato ungeschlagenen Gastgeber von Post Stendal.
Möringen spielte immer wieder schöne Kombinationen nach vorne und brachte die Post Abwehr immer wieder in Nöte.
Besonders „Neuzugang“ Christian Prang wusste dabei immer wieder zu überzeugen.

Nach dem Führungstreffer vom MSV folgte dann noch ein Sonntagsschuß in den Knick, welches den Spielverlauf doch etwas auf den Kopf stellte.

Die Mannen um Coach Luschnat ließen sich nicht beirren und erhöhten das Resultat am Ende noch kräftig zu einem 1:5 Erfolg. Tore:Wesche 3x,Prang 2x

Aufstellung: Ritze, Schimoneck,Luschnat Maik&Marko, Eichmann,Kujawski, Schleinitz, Klenge, Wesche, Prang, Wendt Rainer, Manthe, Jaeger, Mispelbaum

 

Gegen die Germania aus Tangerhütte bekam man heute eine Menge zu tun.
Tgh hatte heute ihr erstes Spiel und wurde zahlreich mit Akteuren der Männermannschaft bestückt.
In der ersten Hälfte merkte man schnell das Tgh viele neue und schnelle Leute im Kader hatte. Man lag zur Halbzeit verdient 2:0 hinten, wobei Ritze noch viele Chancen vereitelte.

In der ersten Hälfte war man Tangerhütte hoffnungslos unterlegen!

Viele Fehlpässe und lange Bälle, die vom gegnerischen Keeper immer wieder abgefangen wurden waren heute nicht die gefragten Mittel gegen Tgh.

Nach dem 3:0 schien das Spiel gelaufen zu sein, allerdings hatte Christian Schleinitz was dagegen und markierte bei einem erfolgreichen Konter das 3:1.

Als dann noch Mario Wesche das 3:2 markierte flammte wieder Hoffnung auf.

Der MSV schnupperte nun doch noch an der Sensation, leider wurde das Spiel nach einer unschönen Aktion(mit fälligen Elfer für Tgh) von Coach Maik Luschnat vorzeitig beendet.

Der Elfer wurde noch verwandelt und danach abgepfiffen.

Aufstellung: Ritze, Schimoneck,Luschnat Maik und Marko,Wendt Rainer und Achim, Eichi,Lutz,Klenge,Wesche,Schleinitz,Manthe,Jaeger Mario,Kröger