Das Transportunternehmen Olbrich-LIne aus Staats zählt zu einem unserer großartigen Sponsoren des Möringer SV. Nun schmückt auch endlich eine schicke Bandenwerbung der Firma unsere heimische Pappelarena in Möringen. Der Vorstand des MSV dankt vielmals für die bisherige Unterstützung und das dem Verein entgegengebrachte Vertrauen. Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Feste feiern, wie sie fallen?
Doch was, wenn ein kleines Virus namens Corona seit knapp 2 Jahren einen Strich durch diese Rechnung macht?

Im Jahre 1920 gegründet, rundete der Möringer Sportverein bereits 2020 auf seine volle Hundert. Gefeiert werden konnte aus allseits bekanntes Gründen bis heute jedoch nicht. Aber dies soll sich nun ändern und unbedingt nachholt werden. Der Möringer SV plant im Juli diesen Jahres eine aufregende Sportwoche mit vielen tollen Events und Attraktionen. Alle Sektionenleiter des Vereins, berufen aus den Abteilungen Fußball, Volleyball, Tischtennis und Frauensport, trafen sich bereits zur zweiten Sitzung um Ideen und Anregungen zur gemeinsamen Durchführung auszutauschen und zu beschließen.

„Wir möchten mit und vor allem für euch eine sportliche Festwoche ( 04.bis 09.Juli 2022) gestalten“ so der Tenor des gesamten Organisationsteams. Eine Sportwoche, für alle die sich mit uns und dem Möringer Sportverein verbunden fühlen. Jede Abteilung des Vereins wird die Möglichkeit bekommen sich vorzustellen.

„Wir möchten uns im HEUTE präsentieren und natürlich vom GESTERN erzählen.“
Wer sind wir? Wer waren wir? Was zeichnet uns aus?

Du hast auch noch ein altes Trikot im Schrank, alte Schuhe auf dem Dachboden, ein Foto im Album oder einen Pokal in der Vitrine? Na perfekt, dann bist auch du ein wichtiger Teil unserer 100 Jahre alten Vereinsgeschichte.
Bitte lass es nicht verstauben oder in Vergessenheit geraten. Bitte teile es mit uns.

Wir freuen uns auf alle eure Geschichten rund um den Möringer Sportverein und
auf eine aufregende Sportwoche mit vielen Freunden und Gästen.

Kontakt:

Wir begrüßen die F.C.RÖDER Sport GmbH als neuen Partner für unsere Teamsportausrüstung und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit.
Ob Trainingsoutfit für Vereinsmitglied oder ein schickes Shirt für den treusten Fan, in unserem neuen Online-Shop ist garantiert für jeden etwas dabei.
Schaut einfach mal rein 😉

https://www.shop.msv-online.de
https://www.fcroeder.de/moeringer-sv-teamshop

Gute Neuigkeiten beim MSV – Abteilung Tischtennis.
Mit Thomas Grabb, Lutz Kujawski und Robert Schellong sind drei weitere Spieler für die Rückrunde spielberechtigt. Damit erhöht sich das Kontingent der zu Punktspielen angemeldeten Spieler beim MSV auf insgesamt 16.
Da vier Spieler jeweils eine Mannschaft bilden, gibt es in der Abteilung erste Überlegungen, in der nächsten Saison mit drei Mannschaften zu den Punktspielen anzutreten. Im erst fünften Jahr des Bestehens der Abteilung eine erfreuliche Entwicklung.

Am Donnerstag, den 17.03.2022 hat der MSV, zurzeit Tabellendritter, Heimrecht gegen den Tabellenführer von SV Grassau, der auch als Favorit in die Partie geht. Aber zu Hause muss der MSV, der zuletzt stark aufgespielt hat und dem nach den zwischenzeitlichen 2G-Corona-Einschränkungen nun auch endlich wieder alle Leistungsträger zur Verfügung stehen, erstmal geschlagen werden.

Beim MSV II geht es schon am 10.03.2022 zu Hause gegen den Tabellenletzten von SV Havelberg III weiter. Alles andere als ein Sieg wäre eine herbe Enttäuschung und ein Rückschlag für die Aufstiegsambitionen der Mannschaft. Zur Zeit rangiert der MSV II an Tabellenplatz 3, nach Minuspunkten punktgleich mit den Aufstiegsplätzen eins und zwei. Bereits am 14.03.2022 müssen die Männer beim Tabellensiebten Traktor Wust ran – es bleibt spannend.

Wenn „das Schiff Schlagseite hat“ und man „Männer mit Bärten“ fordert, wenn „der Boden brennen muss“, oder ganz philosophisch, die “Wochen der Wahrheit” anstehen, heißt es für den Verein Was?

Richtig!

Die Jungs auf den Abstiegskampf in der Rückrunde ordentlich einzuschwören.

Dazu absolvierte MSV Trainer Tim Neffe mit seiner Landesklassemannschaft am vergangenen Wochenende ein dreitägiges Trainingslager. Gemeinsam ging es am frühen Freitagnachmittag für ihn und 18 Spieler mit 2 Mannschaftsbussen von Möringen aus nach Halberstadt. Das für Schulungen prädestiniert K6 Seminarhotel am Stadtrand der alten Bischofsstadt biete mit dem größten Sportzentrum der Region natürlich die allerbesten Voraussetzungen für ein gut organisiertes Trainingslager. Nach Ankunft und Bezug der Zimmer, stand für die achtzehnköpfige Mannschaft auch schon direkt die erste Trainingseinheit auf dem Programm. Nach dem Abendessen und einem kurzen Kegelabend hieß es dann am Freitag „zeitig zu Bett“, um am Samstag fit und ausgeruht im bevorstehenden Testspiel gegen den Oschersleber SC antreten zu können. Am Vormittag noch eine zweistündige Trainingseinheit in Vorbereitung und dann ging es am Nachmittag zum OSC nach Oschersleben. Nach einem 0:4 Rückstand konnten die Jungs ihre Reserven noch einmal mobilisieren und schafften in diesem Freundschaftsspiel noch den 4:4 Ausgleich.

Freundschaftlich war es an diesem Tag nicht nur auf dem Platz, sondern auch daneben. Der Möringer SV bedankt sich recht herzlich für die ihm zuteil gewordene Gastfreundschaft des Oschersleber SC. Insbesondere ein großes Dankeschön an dessen Trainer Philipp Görtz, für die gute Organisation und spitzenmäßige Verpflegung. Ein gemütlicher Mannschaftsabend mit leckerem Essen rundete den Tag hervorrang ab und schaffte eine gute Gelegenheit für Trainer und Team miteinander ins Gespräch zu kommen. Teambuildingmaßnahme auf MSV-Art. Am Sonntagmorgen versammelte sich die Mannschaft noch einmal zu einem kleinen Abschlusstraining auf dem Halberstädter Kunstrasenplatz. Nach einem letzten gemeinsamen Mittagessen, trat dann die Herren dann wieder geschlossen die Heimreise an.

Der Bus- und Taxiunternehmer Günther Lösch aus Uchtspringe, sowie das Transportunternehmen Olbrich Line aus Staats, stellten dem Möringer SV für das gesamte Wochenende jeweils einen Mannschaftsbus zur Verfügung. Der Verein bedankt sich auch auf diesem Weg noch einmal für die finanzielle Unterstützung und das dem Verein entgegengebrachte Vertrauen.

Insgesamt war es für die Mannschaft ein sehr gelungenes Wochenend-Trainingslager mit vielen positiven Momenten und viel Spaß. Im normalen Trainingsbetrieb fehlt halt einfach oftmals sie Zeit, um so eng zusammen zu rücken. Gemeinsam wollen Sie nun den Abstiegskampf rocken und wir wünschen viel Erfolg.

Der Möringer Sportverein begrüßt herzlich seine vier Neuzugänge.

Die drei neuen Spieler
Jacob Damker (SV Hohengöhren)
Oliver Ramm (Germania Tangerhütte) und
Dorian Mauer (Schinner SV Eintracht)

verstärken ab sofort die Herrenmannschaft des Möringer SV und bringen für den Verein gleich große Hoffnung mit in die Landesklasse. Ein großes Dankeschön richtet sich an die drei abgebenden Vereine, für die unkomplizierten und reibungslosen Wechsel.

Beim Möringer SV heißt es künftig „Klotzen statt Kleckern“

Das Trainerteam um Tim Neffe verstärkt sich mit gewaltiger Fachprominenz in Person von Heiko Gödecke. Der ehemalige Trainer vom 1.FC Lok Stendal und Saxonia Tangermünde bringt nicht nur das nötige Knowhow zum Klassenerhalt, sondern auch jahrelange Erfahrungen im Fußballgeschäft mit. Spieler, Trainer und vor allem der Verein werden davon mit Sicherheit profitieren.

Der Vorstand des Möringer SV freut sich auf die Zusammenarbeit und wünscht allen maximale Erfolge.

Auf diesem Weg möchte sich der Vorstand auch noch bei seinem langjährigen Spieler Patrick Huch bedanken, welcher sich auf persönlichen Wunsch in Richtung Uchtspringe verabschiedet hat. Wir wünschen dir alles Gute „Huchi“.

Der Ball ist rund und eins war klar
Corona gab´s auch dieses Jahr.

Trainingsfrei und Spielverbot
war für uns nur keine Not.

Ball über´s Netz und Schuß auf´s Tor
war unser Motto nach wie vor.

Training halt in kleinen Gruppen,
vor dem Spiel noch Listen drucken,
Hände säubern, Gruß von Weitem
ließ uns trotzdem noch nicht scheitern.

Unser Engagement in Sport und Spiel
bringt uns weiterhin ans Ziel.

Tischtennis, Fußball, Volleyball
für uns ist das ein klarer Fall
von Heimat. Liebe, Leidenschaft
und gibt uns auch demnächst noch Kraft.

In diesem Sinn….

Haltet weiter durch und vor allem „zusammen“.
Bleibt alle motiviert, engagiert und gesund.

Der Möringer Sportverein wünscht all seinen Mitgliedern, Ehrenamtlichen, Freunden und Sponsoren, sowie deren Familien
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Das Jahr 2020 liegt wohl zweifellos als sehr außergewöhnliches Jahr hinter uns. Es war ein Jahr des Einschnittes, welches im Großen wie im Kleinen unheimlich viel von uns allen abverlangt hat. Auch der Jahresbeginn 2021 gestaltet sich ähnlich.

Abläufe, Rituale und Termine verschoben bzw. verschieben sich schon wieder.

Fußball, Volleyball, Tischtennis, usw. – die Liebe zu unserem Sport, wurde und wird wieder in den Hintergrund gestellt, und denn noch haben wir zusammen viele Höhen und Tiefen gemeistert und werden diese auch weiterhin durchstehen.

Uns, dem Möringer SV, ist es zum Jahresbeginn wichtig, ein frohes und gesundes neues Jahr zu wünschen, aber vor allem noch einmal DANKE zu sagen. Und zwar, an jedem Einzelnen.

 

  • Danke an alle Vereinsmitglieder für Eure Geduld, Eurer Eigenengagement, Euer Durchhaltevermögen und Eure Motivation am Ball zu bleiben.

 

  • Danke an alle Ehrenamtlichen, Freunde und Helfer für Eure Unterstützung und Zuarbeit im Hintergrund. Selbst wenn der Trainings- und Spielbetrieb ruht, läuft die Verwaltungsarbeit immer weiter und in der aktuellen Zeit mit einem erheblichen Mehraufwand. Dafür unsere Anerkennung.

 

  • Danke an alle Sponsoren und Partner des Vereins. Eine finanzielle Unterstützung, und besonders in so turbulenten Zeiten wie aktuell, ist für uns als Sportverein keineswegs selbstverständlich. Jeden noch so kleine Zuwendung, welcher uns erreicht hat und noch erreichen wird, wissen wir sehr zu schätzen.

 

Der Vorstand des Möringer SV ist stolz auf diesen Zusammenhalt und Dankbar Euch/ Sie als starken Partner an unserer Seite zu wissen. Danke für Eurer Vertrauen.

 

Ein sportliches, erfolgreiches und vor allem natürlich gesundes neues Jahr 2021

Wünscht der Vorstand des Möringer SV

Projekt Kunstrasenplatz in Möringen ist abgeschlossen

 Wie sagt man so schön?

 „Gut Ding braucht Weile“ oder „Was lange währt, wird endlich gut.“

Die Mitglieder des Möringer Sportvereins warten schon sehr lange auf einen Kunstrasenplatz, um Ihren zahlreichen Fußballmannschaften endlich bessere Trainings- und Spielbedingungen zu ermöglichen.

Der Verein zählt mit seinen Sparten Fußball, Volleyball, Tischtennis und Frauensport derzeit ungefähr 230 Mitglieder und ist mit dem im Februar 2020 neugewählten Vorstand funktionell bestens aufgestellt.

Seit Jahren steht die Entlastung des großen Hauptplatzes in der Möringer Pappelarena im Fokus der Vorstandsarbeit. Viel zu oft war die Bespielbarkeit des einzigen Fußballplatzes durch Regen oder lange Trockenheit einfach nicht gegeben. Der Trainings- und Spielbetrieb war demzufolge immer nur eingeschränkt möglich.

Die Ursprungsidee, einen zweiten großen Fußballplatz neben dem Alten zu bauen, scheiterte wie bei vielen anderen Vereinen auch, an den finanziellen Möglichkeiten.

Doch was nicht passt, wird passend gemacht, dachte sich der neue MSV-Vorstand und optimierte seine Idee zum Großprojekt Möringer Kunstrasenplatz in etwas kleineren Dimensionen.  Ziel blieb selbstverständlich weiterhin eine Entlastung des großen Hauptplatzes, eine ganzjährige und wetterunabhängige Aufrechterhaltung des Trainingsbetriebes der Männermannschaften, Herstellung einer Spielfläche für die Alten Herren und Sicherung des Spielbetriebes aller Nachwuchsmannschaften.

Möringer SV Vizepräsident Roland Fuhrmann, Schatzmeister Axel Jaeger und Projektleiter Heino Kühne nahmen zu Beginn des vergangenen Jahres diese Herausforderung beherzt an und setzten alle Hebel zur Umsetzung dieses Wunschprojektes in Bewegung.

Dank mehrerer Partner war die Finanzierungsgrundlage recht schnell gesichert. Mit 148.000,- Euro vom Land und 50.000,- Euro der Stadt, sowie Zuschüssen des Kreissportbundes und der Toto-Lotto GmbH ergab sich für den Verein selbst noch ein recht stolzer Betrag von 48.500,- € Euro, welcher als Eigenanteil und Eigenleistung mit eingebracht werden musste.

Dem Vorstand des Möringer SV gelang es die Kreissparkasse Stendal als Kreditgeber, sowie zahlreiche Sponsoren und ehrenamtliche Helfer von Ihrem Herzensprojekt Kunstrasenplatz zu überzeugen und so konnte am 12.08.2020 der symbolische Spatenstich erfolgen.

Der Startschuss für das Kunstrasenprojekt fiel somit Anfang August mit dem Fällen der Bäume. Die großen jahrhundertalten Pappeln mussten leider weichen, um die Erde auszuheben und die notwendigen Untergrundarbeiten vorbereiten zu können. Die geplante Spielfeldgröße von 70 x 44 Meter sollte im Ausmaß genau zwischen einem Großfeld- und Kleinfeldfußballplatz liegen. Dies wurde schlussendlich auch genau so umgesetzt. Ebenso die geplante Fertigstellungdauer von ca. 10 Wochen konnte dank starker Technik und Unterstützung der Keller Tersch GmbH, Fachfirma für Spiel- und Sportanlagen, aus Schönebeck grandios eingehalten werden.

Kleinere Restarbeiten, wie das Anbringen des Ballfangnetzes und diverse Pflasterarbeiten wurden bzw. werden durch den Verein noch in Eigenregie durchgeführt.

Zufrieden und stolz, verkündete der MSV Vorstand sein Großprojekt – die Herstellung eines bespielbaren Kunstrasenplatzes in der Möringer Pappelarena zum Jahresende 2020 als abgeschlossen. Im Kreisfachverband Altmark-Ost ist der Möringer SV nun der fünfte Verein mit einem Kunstrasenplatz.

Die offiziell geplante Platzeröffnung musste auf Grund der aktuell vorherrschenden Coronapandemie auf das Jahr 2021 verschoben werden. Der Vorstand verkündet, dass eine feierliche Eröffnungsveranstaltung mit allen Mitgliedern und Sponsoren stattfinden wird, sobald es die staatlichen Rahmenbedingungen zulassen.

 

Der Möringer Sportverein bedankt sich in diesem Zusammenhang hier an dieser Stelle vorab aber schon einmal bei allen gewerblichen und privaten Sponsoren, Mitgliedern, Ehrenamtlichen und Helfern für Ihre Unterstützung und das dem Verein entgegengebrachte Vertrauen. Auf weiterhin gute Zusammenarbeit und ein gesundes neues Jahr.

Sponsoren (gewerblich)

  • Volksbank Stendal eG
  • Kreissparkasse Stendal
  • Stadtwerke Stendal
  • Deutsche Vermögensberatung (Gerd Greczmiel)
  • Versicherungsmakler Mrohs & Holle GbR
  • HSP Steuer Altmark GmbH
  • Lühmann Bauunternehmen
  • HollyService Stendal OT Nahrstedt (Inh. Enrico Hollstein)
  • SeWe Tief- und Rohrleitungsbau Anlagentechnik GmbH
  • Malerbetrieb Kubatzki GmbH
  • Fliesen Ernst Stendal GmbH
  • Fliesen Soujon GmbH
  • Zellstoff Stendal MERCER Stendal GmbH
  • HTI Dinger & Hortmann ABEX Stendal
  • Nick Krümmel Transport & Logistik
  • Autoservice Hoepfner GmbH Stendal
  • Royal-Spargel Gut Plätz GembH Goldbeck OT Plätz
  • Luxor Fitness & Wellness GmbH Stendal
  • Physiotherapie Kerstin Seliger Möringen
  • Ranke Optik GmbH & Co.KG Stendal
  • Altmarksaaten Stendal GmbH
  • Bauunternehmen Marco Friedrich Stendal OT Döbbelin
  • Tischlerei Schneider in Badingen (Inh. Sven Bittkau)
  • Ulf Salomon Haustechnik und Projektleitung Magdeburg
  • Raiffeisen-Warengenossenschaft Stenndal e.G.

Sponsoren (privat)

  • Niklas Wendt
  • Tobias Trefflich
  • Steffen Kumpe
  • Mario Jaeger
  • Rico Goroncy
  • Achim & Daniel Rechenberg
  • Maik Luschnat
  • Mike & Susan Klenge
  • Holger & Annegret Hahn
  • Dieter Jacobs
  • Eberhard & Renate Bauermeister
  • Ü50 Mannschaft des MSV
  • Frank Berr
  • Roland Fuhrmann
  • Heino Kühne
  • Axel Jaeger
  • Lutz Kujawski
  • Bernd und Anita Seemann