Beiträge

An der Möringer Pappelarena wurden gestern die ersten 4 Pappeln in unmittelbarer Nähe zum Vereinsheim durch eine Fremdfirma entfernt. Somit ist auch das durch das Unwetter vom 04.07. restlos zerstörte Gebäude freigelegt worden.

Nach unseren Informationen sollen die restlichen Pappeln rund um das Spielfeld und das Trainingsgelände im Herbst ebenfalls abgetragen werden. Bedeutet dies das Aus für die „Pappelarena“?

Wir sollten uns schon mal langsam aber sicher damit anfreunden einen neuen Namen für unsere Heimspielstätte zu suchen. Postet mal Eure Vorschläge in den Kommentaren zu diesem Artikel auf msv1920.de.

Am Rande des gestrigen Trainingsauftakts wurde dem MSV ein Scheck übergeben, welcher einen Teil der Kosten decken soll, die durch die Sturmschäden an der Pappelarena entstanden sind.

Weiterlesen

Das schwere Unwetter vom vergangenen Samstag hat in der Möringer Pappelarena bekanntlich schwere Schäden hinterlassen. Aus diesem Grund rief der Verein am Montagabend zu ersten Aufräumarbeiten auf. Und viele engagierte Möringer folgten dem Aufruf.

Weiterlesen

Das schwere Unwetter hat in der Nacht auch vor der Pappelarena nicht halt gemacht. Dort wo wenige Stunden zuvor noch die zweite Mannschaft bei Bier und Steak einen Mannschaftsabend hatte, entwurzelte der Orkan eine Pappel. Der Geräteschuppen ist zerstört, auch der angrenzende Carport ist beschädigt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

 [masterslider id=“7″]

Fotos by Rico Thiele (8) und Reinhard Deliga (1). Danke dafür!