Denkbar knapp mit 1:0 gewann der Möringer SV sein Heimspiel in der Landesklasse gegen den Osterburger FC. Den entscheidenden Treffer erzielte David Berr bereits in der elften Minute. Zuvor setzte der Torjäger schon einen Versuch aus gut 18 m über das Gehäuse. Tim Reiter hatte sich zuvor auf der rechten Seite durchgesetzt und seine Hereingabe konnte der OFC-Keeper nicht entscheidend klären und Berr stand goldrichtig und drückte den Ball über die Linie. Im weiteren Spielverlauf neutralisierten sich beide Teams weitgehend, so dass ein umkämpftes und zähes Spiel entstand. Der OFC war bissig und zweikampfstark so dass die Möringer Mühe hatten sich Gelegenheiten zu erarbeiten. Die größte Chance für die Gäste im ersten Durchgang vereitelte MSV-Keeper Steve Rauschenbach, als er gegen einen völlig frei stehenden Osterburger klasse klärte. Leider musste Michael Blankau bereits nach 36 Minuten vom Feld, nachdem er an der Seitenlinie brutal abgeräumt wurde.

Nach der Pause kontrollierte der MSV zunächst das Geschehen. Etwas Zählbares kam aber nicht heraus. Glück hatte die Kühne-Elf dann bei einem Pfostentreffer der Gäste. Mit großem Aufwand gelang es den Gastgebern aber das Ergebnis über die Zeit zu bringen.

Auch die SG BSC Stendal/Möringer SV II war an diesem Wochenende erfolgreich. Im ersten Heimspiel am Bierkeller gelang ein 5:2 Erfolg gegen Germania Klietz. Die Tore für die SG erzielten Kevin Fuhrmann, Toni Thiemann, Nico Wiegel, Ricky Flint und Christian Scharff.