Endlich ist es nun soweit, der große Schritt in die Erwachsenenzeit.
Die Kindheit scheinbar nun zu Ende, kommt mit der Jugendweihe wohl die Wende.

Für unsere drei Sportfreunde Luis-Malte Otto, Derek Schmalz und Anika Badenhop (Konfirmation bereits im letzten Jahr) beginnt dann nun wohl der sogenannte „Ernst des Lebens“.
Teamkollegen, Trainer, Betreuer und der Verein wünschen den dreien alles erdenklich Gute, viel Glück und vor allem Erfolg auf Ihrem ganz persönlichen Weg ins Erwachsensein.

Das Transportunternehmen Olbrich-LIne aus Staats zählt zu einem unserer großartigen Sponsoren des Möringer SV. Nun schmückt auch endlich eine schicke Bandenwerbung der Firma unsere heimische Pappelarena in Möringen. Der Vorstand des MSV dankt vielmals für die bisherige Unterstützung und das dem Verein entgegengebrachte Vertrauen. Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Am 22.03.2022 war mit SV Rochau II ein unmittelbarer Konkurrent im Kampf um den dritten Tabellenplatz der 1. Kreisklasse in der Möringer Sporthalle. Nach der verordneten 2-G-Corona-Zwangspause sollte dies der Wiedereinstieg für die Nummer 1 des MSV werden, aber leider hat es Holger Becker nun selbst mit einer Coronainfektion erwischt – gute Besserung an dieser Stelle. Nichtsdestotrotz hatte sich der MSV in der Besetzung Steffen Grabert, Fred Eichmann, Daniel Wermter und Thomas Grabb für diesen Abend vorgenommen, den dritten Platz zu verteidigen. Das Doppel Grabert/Eichmann musste sich allerdings den Rochauern gleich mit 1:3 geschlagen geben. Wermter/Grabb hatten jedoch mit 11:6, 11:5 und 11:6 einen souveränen Sieg eingefahren und den Zwischenstand auf 1:1 gestellt. Und so ausgeglichen ging es auch in den Einzelpartien weiter. Keine der Mannschaften konnte mehr als einen Punkt Vorsprung herausholen, immerfort erfolgte bis zum 7:7 Endstand sofort der Ausgleich. Herausragend an diesem Abend auf seiten der Gastgeber war Steffen Grabert, der alle seine Einzelpartien gewinnen konnte. Nur wenig nach stand der 5-Satz-König des Abends, Fred Eichmann, der zwei Spiele mit 3:2 gewann und sich lediglich gegen die Nummer eins der Rochauer mit 2:3 knapp geschlagen geben musste. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden zwischen zwei ausgeglichenen Mannschaften und weiterhin Platz drei für den MSV in der Tabelle. Weiter geht es am 31.03.2022 wiederum in heimischer Halle gegen Germania Klietz III. Klietz ist derzeit mit zwei Minuspunkten mehr belastet ebenfalls noch ein Kanditat für den besagten Tabellenplatz.

In der 2. Kreisklasse musste das für den 24.03.2022 angesetzte Match des MSV II gegen SV Lok Jerichow II auf Grund von krankheitsbedingter Absage der Gäste vertagt werden. Der Nachholtermin steht noch nicht fest. Somit geht es für die Mannen des MSV als nächstes am 29.03.2022 zum unmittelbaren Aufstiegskonkurrenten SV Schönhausen III – da geht’s um Big Points ;-).

Feste feiern, wie sie fallen?
Doch was, wenn ein kleines Virus namens Corona seit knapp 2 Jahren einen Strich durch diese Rechnung macht?

Im Jahre 1920 gegründet, rundete der Möringer Sportverein bereits 2020 auf seine volle Hundert. Gefeiert werden konnte aus allseits bekanntes Gründen bis heute jedoch nicht. Aber dies soll sich nun ändern und unbedingt nachholt werden. Der Möringer SV plant im Juli diesen Jahres eine aufregende Sportwoche mit vielen tollen Events und Attraktionen. Alle Sektionenleiter des Vereins, berufen aus den Abteilungen Fußball, Volleyball, Tischtennis und Frauensport, trafen sich bereits zur zweiten Sitzung um Ideen und Anregungen zur gemeinsamen Durchführung auszutauschen und zu beschließen.

„Wir möchten mit und vor allem für euch eine sportliche Festwoche ( 04.bis 09.Juli 2022) gestalten“ so der Tenor des gesamten Organisationsteams. Eine Sportwoche, für alle die sich mit uns und dem Möringer Sportverein verbunden fühlen. Jede Abteilung des Vereins wird die Möglichkeit bekommen sich vorzustellen.

„Wir möchten uns im HEUTE präsentieren und natürlich vom GESTERN erzählen.“
Wer sind wir? Wer waren wir? Was zeichnet uns aus?

Du hast auch noch ein altes Trikot im Schrank, alte Schuhe auf dem Dachboden, ein Foto im Album oder einen Pokal in der Vitrine? Na perfekt, dann bist auch du ein wichtiger Teil unserer 100 Jahre alten Vereinsgeschichte.
Bitte lass es nicht verstauben oder in Vergessenheit geraten. Bitte teile es mit uns.

Wir freuen uns auf alle eure Geschichten rund um den Möringer Sportverein und
auf eine aufregende Sportwoche mit vielen Freunden und Gästen.

Kontakt:

Wenn „das Schiff Schlagseite hat“ und man „Männer mit Bärten“ fordert, wenn „der Boden brennen muss“, oder ganz philosophisch, die “Wochen der Wahrheit” anstehen, heißt es für den Verein Was?

Richtig!

Die Jungs auf den Abstiegskampf in der Rückrunde ordentlich einzuschwören.

Dazu absolvierte MSV Trainer Tim Neffe mit seiner Landesklassemannschaft am vergangenen Wochenende ein dreitägiges Trainingslager. Gemeinsam ging es am frühen Freitagnachmittag für ihn und 18 Spieler mit 2 Mannschaftsbussen von Möringen aus nach Halberstadt. Das für Schulungen prädestiniert K6 Seminarhotel am Stadtrand der alten Bischofsstadt biete mit dem größten Sportzentrum der Region natürlich die allerbesten Voraussetzungen für ein gut organisiertes Trainingslager. Nach Ankunft und Bezug der Zimmer, stand für die achtzehnköpfige Mannschaft auch schon direkt die erste Trainingseinheit auf dem Programm. Nach dem Abendessen und einem kurzen Kegelabend hieß es dann am Freitag „zeitig zu Bett“, um am Samstag fit und ausgeruht im bevorstehenden Testspiel gegen den Oschersleber SC antreten zu können. Am Vormittag noch eine zweistündige Trainingseinheit in Vorbereitung und dann ging es am Nachmittag zum OSC nach Oschersleben. Nach einem 0:4 Rückstand konnten die Jungs ihre Reserven noch einmal mobilisieren und schafften in diesem Freundschaftsspiel noch den 4:4 Ausgleich.

Freundschaftlich war es an diesem Tag nicht nur auf dem Platz, sondern auch daneben. Der Möringer SV bedankt sich recht herzlich für die ihm zuteil gewordene Gastfreundschaft des Oschersleber SC. Insbesondere ein großes Dankeschön an dessen Trainer Philipp Görtz, für die gute Organisation und spitzenmäßige Verpflegung. Ein gemütlicher Mannschaftsabend mit leckerem Essen rundete den Tag hervorrang ab und schaffte eine gute Gelegenheit für Trainer und Team miteinander ins Gespräch zu kommen. Teambuildingmaßnahme auf MSV-Art. Am Sonntagmorgen versammelte sich die Mannschaft noch einmal zu einem kleinen Abschlusstraining auf dem Halberstädter Kunstrasenplatz. Nach einem letzten gemeinsamen Mittagessen, trat dann die Herren dann wieder geschlossen die Heimreise an.

Der Bus- und Taxiunternehmer Günther Lösch aus Uchtspringe, sowie das Transportunternehmen Olbrich Line aus Staats, stellten dem Möringer SV für das gesamte Wochenende jeweils einen Mannschaftsbus zur Verfügung. Der Verein bedankt sich auch auf diesem Weg noch einmal für die finanzielle Unterstützung und das dem Verein entgegengebrachte Vertrauen.

Insgesamt war es für die Mannschaft ein sehr gelungenes Wochenend-Trainingslager mit vielen positiven Momenten und viel Spaß. Im normalen Trainingsbetrieb fehlt halt einfach oftmals sie Zeit, um so eng zusammen zu rücken. Gemeinsam wollen Sie nun den Abstiegskampf rocken und wir wünschen viel Erfolg.

Der Möringer Sportverein begrüßt herzlich seine vier Neuzugänge.

Die drei neuen Spieler
Jacob Damker (SV Hohengöhren)
Oliver Ramm (Germania Tangerhütte) und
Dorian Mauer (Schinner SV Eintracht)

verstärken ab sofort die Herrenmannschaft des Möringer SV und bringen für den Verein gleich große Hoffnung mit in die Landesklasse. Ein großes Dankeschön richtet sich an die drei abgebenden Vereine, für die unkomplizierten und reibungslosen Wechsel.

Beim Möringer SV heißt es künftig „Klotzen statt Kleckern“

Das Trainerteam um Tim Neffe verstärkt sich mit gewaltiger Fachprominenz in Person von Heiko Gödecke. Der ehemalige Trainer vom 1.FC Lok Stendal und Saxonia Tangermünde bringt nicht nur das nötige Knowhow zum Klassenerhalt, sondern auch jahrelange Erfahrungen im Fußballgeschäft mit. Spieler, Trainer und vor allem der Verein werden davon mit Sicherheit profitieren.

Der Vorstand des Möringer SV freut sich auf die Zusammenarbeit und wünscht allen maximale Erfolge.

Auf diesem Weg möchte sich der Vorstand auch noch bei seinem langjährigen Spieler Patrick Huch bedanken, welcher sich auf persönlichen Wunsch in Richtung Uchtspringe verabschiedet hat. Wir wünschen dir alles Gute „Huchi“.

Der Möringer Sportvereins trauert um Johannes Dietrich (Dieter) Seemann, der im Alter von 84 Jahren verstorben ist.
Wir halten inne und sprechen der Familie unser herzliches Beileid aus.
Dieter Seemann war nicht nur Gründer und Vereinsmitglied der Ersten Stunde, sondern auch bis zum letzten Tag der treuste Fan am Spielfeldrand.
Gemeinsam mit Martin Uhlitzsch gab er dem Möringer SV in den 60er Jahren neue Impulse. Aktiv als Spieler, aber vor allem als Vorstandmitglied prägte er den Verein damals maßgeblich. In den 90ern profitierten dann die Nachwuchskicker aus seinem großen Fußballfundus und Erfahrungsschatz.
Dieter Seemann gehörte einfach zum Möringer SV, wie das Runde ins Eckige. Einer der noch wusste, wie man den Dünger per Hand auf den Rasen bringt. Einer, der nicht lang quatschte, sondern immer und gern mit anpackte und dem Verein bis zur letzten Stunde die Treue hielt.
Er hinterlässt beim MSV nicht nur eine große Lücke, sondern auch viele schöne Erinnerungen. Wir sind dankbar für diese Verbundenheit und Freundschaft.

Der Möringer Sportverein e.V.

Wir sind solz auf unseren Fussballnachwuchs

2021 war mit Abstand wieder ein aufregendes Jahr.
Nicht nur für unsere Kinder, sondern auch für uns als Verein.

AKTUELL
65 Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahre
in 5 Nachwuchsfussballmannschaften

bedeuten für einen kleinen Verein, wie Möringen, die absolute Höchstleistung.

Dank des leidenschaftlichen Engagements und des unermüdlichen Einsatzes unserer 11 Nachwuchstrainer und 5 Teambetreuer gelang es uns nicht nur Nachwuchsmannschaften in den regulären Spielbetrieb zu schicken, sondern zum ersten Mal nach fast zweijahrzehnten auch wieder eine Nachwuchsgroßfeldmannschaft auf den Platz der heimischen Pappelarena zu stellen. Was dies bedeutet, ist für den Möringer SV ganz klar – eine riesengroße Herausforderung.
Den Ansprüchen einer C-Jugend gerecht zu werden, verlangt uns schon ein bisschen was ab. Dieser Aufgabe stellen wir uns aber gern und bauen auf das Knowhow und den Einsatz unserer Nachwuchstrainer. Die haben bis hierher einen wirklich großartigen Job gemacht.

Auch neu in diesem Jahr sind unsere aller Kleinsten. Bereits zum Schnuppertraining im Sommer diesen Jahres überraschten uns so viele fußballgegeisterte Zwerge, dass wir gar nicht umhin kamen, noch einmal mit einer G-Jugend an den Start zu gehen. Auch wenn unsere Bambinis erst im kommenden Jahr ihre ersten Spiele bestreiten werden, war deren Vorbereitung darauf, mit dem Absolvieren des DFB-Fußballabzeichens schon richtig klasse. In dieser Altersgruppe geht es vordergründig um Spiel, Spaß und Bewegung. Gemeinschaft erleben und Vereinsleben kennenlernen.

Bei den älteren Nachwuchskickern hingegen geht es dann schon um gezieltes Training am Ball, Regelkunde und um Trainingsdisziplin. Letzteres für alle Nachwuchstrainer eine mehr oder weniger bekannte Herausforderung.
Das wöchentliche Training bietet den Kinder nicht nur eine Abwechslung zum stressigen Schulalltag, sondern viel mehr auch eine Alternative zur geliebten Konsole.

Wir möchten die Kids aus ihren Kinderzimmern holen. Raus an die frische Luft. Raus an den Ball und rein in das reale Spiel. Nur wer reale Aufgaben bewältigen und echte Konflikte lösen muss, wird dazu Ergebnisse finden und Sozialkompetenz erlernen. Unsere Kids gehen mit gutem Beispiel voran. Unterstützungen finden Sie nicht nur bei den Trainern und Teambetreuern, sondern natürlich vor allem von Ihren Familien. Wenn Mama, Papa, Oma oder Opa nicht dazu ermuntern würden, bei Wind und Wetter zum Mannschaftstraining zu gehen oder zu fahren, würde so mancher wohl lieber im gemütlichen Kinderzimmer sitzen belieben. Ein riesen Dank somit an all unsere MSV-Familien. Wir wissen, was ihr mit euren Fußballkindern zu leistet habt. Ihr seid großartig.

Wer also auch Lust hat, sich den MSV Naschwuchskickern und deren fußballverrückten Eltern und Großeltern anzuschließen ist beim Möringer SV jederzeit herzlich willkommen.
Kontakt einfach über unsere Nachwuchstrainer oder Teambetreuer.

Wir freuen uns auf euch und wünschen Frohe Weihnachten.
Wir sehen uns in 2022

Möringer Sportverein e.V.

MSV Vorstand erfüllt sich kleinen langjährigen Wunsch

Ein großes Schild am Eingang der heimischen Pappelarena in Möringen, welches alle Besucher und Gäste des Möringer Sportvereins herzlich begrüßt und auch wieder verabschiedet – So haben sich das die MSV-Vorstandsmitglieder jahrelang gewünscht und vorgestellt. Nun haben Sie sich diesen kleinen „großen“ Wunsch endlich erfüllt. Pünktlich zum Jahresende und mit Fertigstellung der neuen Zaunanlage, ziert nun auch ein schickes Willkommensschild den Eingangsbereich ​der Möringer Sportanlage.

Ein großes Dankeschön für die Umsetzung und Unterstützung geht hierbei an Metall-und Stahlbau Mauer in Stendal, insbesondere an Mitarbeiter Rainer Wendt für die Konstruktion und an CalliGrafik (Inh. Jaqueline Motejat) in Bismark für die Folierung des Schildes. Beim Aufbau unterstützte Michael Danks mit Technik der Möringer Agrargenossenschaft eG. und half somit das kleine Wunschprojekt erfolgreich zu beenden.

Der Möringer Sportverein e.V. freut sich sehr und sagt DANKE an alle helfenden Hände.

Bereits vor einigen Wochen bekamen die Spieler des Möringer SV, Abteilung Tischtennis, neue Trikots und Sporttaschen.

Gesponsert wurde die Sportbekleidung von der EQO Energiekonzepte GmbH. (www.eqo-energie.de) Das regional tätige Unternehmen, mit Standorten in Bismark, Stendal und Wolmirstedt, plant, baut und betreibt seit 2011 Solaranlagen.

Es wird vertreten durch den Vertriebsleiter/Kundenberater Ronny Schneider, der selbst im Verein aktiv ist.

Die Tischtennisabteilung bedankt sich herzlich für die Unterstützung und hofft auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Ronny Schneider (Mitte) von der EQO-Energiekonzepte GmbH übergab die neuen Trikots und Taschen.